Datei wird hochgeladen. Bitte warten!
(Dieser Vorgang kann einige Minuten in Anspruch nehmen)
Die Gründung
CCARA e.V. wurde am 11. März 2005 gegründet. Auslöser war der Tsunami 2004 in Südostasien. Das Ehepaar Heike und Roman Maurus befand sich zu diesem Zeitpunkt an der Südspitze Indiens mit ihren zwei Kindern im Urlaub am Meer. Familie Maurus blieb durch Gottes Gnade unversehrt, denn das gewünschte Strandhotel war damals über Weihnachten ausgebucht, so dass sie zunächst auf ein Stadthotel ausweichen mussten und der Katastrophe entkamen. Aus Dankbarkeit gründeten sie kurz darauf mit Freunden zusammen den Verein, um bedürftigen Kindern zu helfen.
Der Vorstand:
Roman Maurus
1. Vorsitzender
selbständiger Unternehmer im Garten- und Landschaftsbau
Heike Maurus
2. Vorsitzende, Schriftführung und Projektkoordination
selbständige Reiseverkehrskauffrau und Fremdsprachenkorrespondentin
Hans Hagelauer
Kassierer
Betriebswirt i.R.
Christine Hämmerle
Beisitz
Lehrerin i.R.
Pierrette Schröter
Beisitz
Büroangestellte i.R.
Dr. Wolfgang Hämmerle
Beisitz
Arzt für Allgemeinmedizin i.R.
Ehrenmitglied des Vorstands:
Volker Schröter
Oberstudienrat i.R.
Mitglieder:
CCARA e.V. hat einen kleinen Kreis von Vereinsmitgliedern, der sich als Freundeskreis versteht und die Arbeit des Vorstandes unterstützt. Gemeinsam sind alle Mitglieder in irgendeiner Form aktiv für den Erhalt und die Verbesserung der CCARA Projekte zugunsten der bedürftigen Kinder und Familien im jeweiligen Land.
Allgemeine Hinweise:
CCARA e.V. ist eingetragen in das Vereinsregister beim Amtsgericht Lindau unter der Nummer: VR 770. CCARA e.V. ist wegen der Förderung gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke von der Körperschaftsteuer befreit und daher berechtigt, für Spenden Zuwendungsbestätigungen zur Vorlage beim Finanzamt auszustellen (gilt nur für Spenden aus Deutschland). Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit wurde mit dem Feststellungsbescheid vom 28.09.2018 erteilt durch das Finanzamt Kempten/Allgäu. Steuernummer: 127/107/40273
Neueste Meldungen
13.03.2018
CCARA e.V. hilft in Südindien in 4 Lepra-Kolonien den insgesamt ca 1000 Bewohnern immer wieder mit Einzelspenden, das Leben zu erleichtern. Zu Ostern soll möglichst vielen Betroffenen geholfen werden mit neuen Schuhen für ihre teils schwer verstümmelten Füße. Spenden hierzu bitte unter dem Stichwort "Lepra". Bei Angabe der vollständigen Adresse erhält jeder Spender eine Spendenbescheinigung und Fotos von der Verteilung.
02.03.2018
Neben dem Besuch der 160 Kinder in den beiden CCARA Kinderheime in Tamil Nadu und den 20 Patenfamilien konnten an 20 Familien, die von Lepra betroffen sind, Schafspenden ausgegeben werden. 20 Witwen bzw. bedürftige junge Frauen erhielten Nähmaschinen-Spenden, in Slumhütten ohne Strom wurden Solarlampen verteilt, Hunderte Kinder der CCARA-Kindertagesstätten erhielten Zahnbürstenspenden und 6 Rollstühle gingen an stark gehbehinderte Lepra-Patienten. über 100 Kranke in armen Dörfern erhielten kostenlos Medikamente. Danke an jeden, der mit seiner Spende dies ermöglicht hat und danke an jeden Paten, der einem CCARA-Kind oder einer CCARA-Familie eine hoffnungsvolle Zukunft schenkt.
23.11.2017
Ein paar Schuhe kosten in Mali 4,- Euro. Meistens sind es die ersten Paar Schuhe im Leben eines Kindes, das in der Hauptstadt Bamako auf der Straße lebt und sich durch Betteln ernährt. CCARA möchte zu Weihnachten vor Ort durch eine Partnerorganisation möglichst vielen Kindern helfen, Schuhe zu erhalten zusammen mit einer Mahlzeit. Spenden hierzu sind sehr willkommen unter dem Stichwort "Schuhe".
28.03.2017
12 Tage besuchte das CCARA Team 2017 Ende Februar/Anfang März alle CCARA Projekte in Süd-und Nordindien und weihte zwei neue Gebäude des Kinderheimes Graceland offiziell ein.
Ccara bei Facebook    Gefällt mir Monatlicher Rundbrief
Vorname
Nachname
E-Mail
Spam-Schutz: Berechne Fünf plus Acht
Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu.
Ihre Daten werden selbstverständlich geschützt gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können den Newsletter jederzeit wieder per E-Mail abbestellen.
EIN HERZ SCHLÄGT FÜR DIE KINDER DIESER WELT.